Ye Xian, chinesisches Aschenputtel beim chinesischen Neujahrsfrühlingsfest

Ye Xian, chinesisches Aschenputtel beim chinesischen Neujahrsfrühlingsfest



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

12. Februar ist die Feier des chinesischen Neujahrs-Frühlingsfestes. In der chinesischen Folklore des 9. Jahrhunderts ist dies das Fest, bei dem Ye Xian, das chinesische Aschenputtel, ihren Pantoffel verlor, und der Rest ist Geschichte. Die Cinderella-Geschichte ist eine Geschichte von Glück und Liebe – beides universelle Themen. Diese Themen sind vielleicht der Grund, warum die Geschichte die Zeit selbst zu überschreiten scheint und zu einer der beliebtesten Prinzessinnengeschichten der Welt wurde, die auf der ganzen Welt bekannt ist, wenn auch unter anderen Namen. Obwohl es viele Varianten der Geschichte gibt, handelt es sich häufig um eine junge Frau in ungerechten und bedrückenden Umständen, deren Vermögen mit Hilfe göttlicher Elemente wie magischen Tieren und Feen (oder Paten) bemerkenswert und unerwartet verändert wird. Allein in Europa wurden mehr als 500 Versionen derselben Geschichte gefunden. Die beiden bekanntesten sind die französische Version von Aschenputtel von Charles Perrault (1628 – 1703) und die deutsche Version aus dem 19. Jahrhundert von den Gebrüdern Grimm. In Asien ergab eine Untersuchung der chinesischen Volksliteratur im Jahr 1990, dass es in China über 70 Versionen der Aschenputtel-Geschichte gab, die unter 21 verschiedenen ethnischen Gruppen zirkulierten.

Die älteste bekannte mündliche Version der Aschenputtel-Geschichte ist die altgriechische Geschichte von Rhodopis, einer griechischen Kurtisane, die einen ägyptischen König heiratete. Paar antike Sandalen aus Ägypten ( CCO)

Aschenputtel in Asien

Vielleicht eine der bekanntesten Aschenputtel-Geschichten in Asien ist die Geschichte von Ye Xian. Es wurde erstmals in der Tang-Dynastie (618 - 907 n. Chr.) von dem Dichter Duan Chengshi veröffentlicht. Im Jahr 853 n. Chr. erschien die Geschichte von Ye Xian in Yǒuyáng Zázǔ ( Verschiedene Häppchen von Youyang ), das sich auf verschiedene Sagen konzentriert, über Naturphänomene, kurze Anekdoten, Märchen sowie Hinweise zu Heilkräutern und Tätowierungen berichtet. Es gibt auch viele andere Aschenputtel-Geschichten aus vielen anderen Teilen Asiens. Darunter die malaiisch-indonesische Geschichte von Bawang Merah und Bawang Putih ( Schalotten und Zwiebeln ) und die vietnamesische Geschichte Tam Cam ( Reiskeime und Reismarke ). Auch in Asien wird das Thema der göttlichen Hilfe auf verschiedene Weise behandelt. In der koreanischen Version von Cinderella, Kongjwi und Patjwi aus der Joseon-Dynastie (1392–1897) wird Kongjwi von einem Ochsen, einer Schildkröte, Hunderten von Spatzen und einer Fee geholfen. In der indischen Version von Cinderella erhält Cinduri Hilfe von einer Patenschlange, um ihre Hausarbeit zu erledigen. Er gibt ihr keine Glaspantoffeln, sondern Diamant-Fußkettchen.


Mit schwarzen oder goldenen Schriftzeichen auf rotem Papier bestehen die Spring Festival Couplets aus einem Paar Gedichtzeilen, die vertikal auf beiden Seiten der Haustür geklebt sind, und einer vierstelligen horizontalen Schriftrolle, die über dem Türrahmen angebracht ist. Das Einfügen von Couplets drückt die Freude der Menschen am Festival aus und wünscht sich ein besseres Leben im kommenden Jahr.

Die erste Zeile (obere Schriftrolle) und die zweite Zeile (untere Schriftrolle) haben parallele Strukturen und gegensätzliche Bedeutungen. Die beiden Zeilen sollten die gleiche Anzahl von Zeichen haben, während ihre Bedeutung verwandt und gegensätzlich sein muss. Zwischen den beiden Zeilen muss eine Eins-zu-Eins-Entsprechung bestehen. Das Tonmuster wird betont, aber der Rhythmus ist nicht wichtig. Das horizontale Scrollen besteht aus vier Zeichen, die die Bedeutung der beiden Zeilen zusammenfassen.


Inhalt

Der chinesische Lunisolar-Kalender bestimmt das Datum des chinesischen Neujahrs. Der Kalender wird auch in Ländern verwendet, die von China beeinflusst wurden oder Beziehungen zu China haben – wie Korea, Japan, Taiwan und Vietnam Meridian basierend auf einer anderen Hauptstadt in einer anderen Zeitzone oder verschiedenen Platzierungen von Schaltmonaten. [14]

Der chinesische Kalender definiert den Mondmonat mit der Wintersonnenwende als elften Monat, was bedeutet, dass das chinesische Neujahr normalerweise auf den zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende fällt (selten der dritte, wenn ein Schaltmonat dazwischenliegt). [15] In mehr als 96 Prozent der Jahre ist der chinesische Neujahrstag das Datum, das einem Neumond am nächsten ist lichun (Chinesisch: 立春 "Frühlingsanfang") am 4. oder 5. Februar und der erste Neumond danach dahan (Chinesisch: 大寒 "große Erkältung"). Im Gregorianischen Kalender beginnt das chinesische Neujahr mit dem Neumond, der zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar fällt. [16]

Die Daten des Gregorianischen Kalenders für das Chinesische Neujahr von 1912 bis 2101 sind unten, zusammen mit dem Tierkreiszeichen des Jahres und seinem Stammzweig. Der traditionelle chinesische Kalender folgt einem metonischen Zyklus, einem System, das vom modernen jüdischen Kalender verwendet wird, und kehrt ungefähr zum gleichen Datum im gregorianischen Kalender zurück. Die Namen der irdischen Zweige haben keine englischen Entsprechungen und sind nicht die chinesischen Übersetzungen der Tiere. Neben dem 12-Jahres-Zyklus des Tierkreises gibt es einen 10-Jahres-Zyklus der Himmelsstämme. Jeder der zehn Himmelsstämme ist mit einem der fünf Elemente der chinesischen Astrologie verbunden, nämlich: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Die Elemente werden alle zwei Jahre gedreht, während sich jedes Jahr eine Yin- und Yang-Assoziation abwechselt. So werden die Elemente unterschieden: Yang-Holz, Yin-Holz, Yang-Feuer, Yin-Feuer usw. Diese erzeugen einen kombinierten Zyklus, der sich alle 60 Jahre wiederholt. Das Jahr der Yang-Feuer-Ratte zum Beispiel ereignete sich 1936 und 1996 im Abstand von 60 Jahren. Außerdem wiederholen sich die chinesischen Neujahrstermine alle 19 Jahre (oder fast wiederholen). [16]

Viele Leute berechnen ihr chinesisches Geburtsjahr ungenau, indem sie es von ihrem gregorianischen Geburtsjahr umrechnen. Im Allgemeinen ändert sich das chinesische Sternzeichen auf lichtun'. Viele Online-Rechner für Chinesische Zeichen berücksichtigen nicht die Nichtausrichtung der beiden Kalender und verwenden gregorianische Kalenderjahre anstelle der offiziellen chinesischen Neujahrsdaten. [17]

Ein Schema fortlaufend nummerierter chinesischer Kalenderjahre ordnet 4709 dem Jahr ab 2011 zu, aber dies wird nicht allgemein akzeptiert, da der Kalender traditionell zyklisch und nicht fortlaufend nummeriert ist.

Obwohl der chinesische Kalender traditionell keine fortlaufend nummerierten Jahre verwendet, werden seine Jahre außerhalb Chinas manchmal ab der angeblichen Herrschaft des mythischen Gelben Kaisers im 3. Jahrtausend v. Chr. nummeriert. Aber mindestens drei verschiedene Jahre mit der Nummer 1 werden jetzt von verschiedenen Gelehrten verwendet, was das Jahr, das Anfang CE 2021 beginnt, zum "chinesischen Jahr" 4718, 4719 oder 4658 macht. [18]

Gregorianisch Datum Tier Wochentag Gregorianisch Datum Tier Wochentag
2001 24. Januar Schlange Mittwoch 2026 17. Februar Pferd Dienstag
2002 12. Februar Pferd Dienstag 2027 6. Februar Ziege Samstag
2003 1. Februar Ziege Samstag 2028 26. Januar Affe Mittwoch
2004 22. Januar Affe Donnerstag 2029 13. Februar Hahn Dienstag
2005 9. Februar Hahn Mittwoch 2030 3. Februar Hund Sonntag
2006 29. Januar Hund Sonntag 2031 23. Januar Schwein Donnerstag
2007 18. Februar Schwein Sonntag 2032 11. Februar Ratte Mittwoch
2008 7. Februar Ratte Donnerstag 2033 31. Januar Ochse Montag
2009 26. Januar Ochse Montag 2034 19. Februar Tiger Sonntag
2010 14. Februar Tiger Sonntag 2035 8. Februar Kaninchen Donnerstag
2011 3. Februar Kaninchen Donnerstag 2036 28. Januar Drachen Montag
2012 23. Januar Drachen Montag 2037 15. Februar Schlange Sonntag
2013 10. Februar Schlange Sonntag 2038 4. Februar Pferd Donnerstag
2014 31. Januar Pferd Freitag 2039 24. Januar Ziege Montag
2015 19. Februar Ziege Donnerstag 2040 12. Februar Affe Sonntag
2016 8. Februar Affe Montag 2041 1. Februar Hahn Freitag
2017 28. Januar Hahn Samstag 2042 22. Januar Hund Mittwoch
2018 16. Februar Hund Freitag 2043 10. Februar Schwein Dienstag
2019 5. Februar Schwein Dienstag 2044 30. Januar Ratte Samstag
2020 25. Januar Ratte Samstag 2045 17. Februar Ochse Freitag
2021 12. Februar Ochse Freitag 2046 6. Februar Tiger Dienstag
2022 1. Februar Tiger Dienstag 2047 26. Januar Kaninchen Samstag
2023 22. Januar Kaninchen Sonntag 2048 14. Februar Drachen Freitag
2024 10. Februar Drachen Samstag 2049 2. Februar Schlange Dienstag
2025 29. Januar Schlange Mittwoch 2050 23. Januar Pferd Sonntag
Gregorianisch Datum Tier Wochentag Gregorianisch Datum Tier Wochentag
2051 11. Februar Ziege Samstag 2076 5. Februar Affe Mittwoch
2052 1. Februar Affe Donnerstag 2077 24. Januar Hahn Sonntag
2053 19. Februar Hahn Mittwoch 2078 12. Februar Hund Samstag
2054 8. Februar Hund Sonntag 2079 2. Februar Schwein Donnerstag
2055 28. Januar Schwein Donnerstag 2080 22. Januar Ratte Montag
2056 15. Februar Ratte Dienstag 2081 9. Februar Ochse Sonntag
2057 4. Februar Ochse Sonntag 2082 29. Januar Tiger Donnerstag
2058 24. Januar Tiger Donnerstag 2083 17. Februar Kaninchen Mittwoch
2059 12. Februar Kaninchen Mittwoch 2084 6. Februar Drachen Sonntag
2060 2. Februar Drachen Montag 2085 26. Januar Schlange Freitag
2061 21. Januar Schlange Freitag 2086 14. Februar Pferd Donnerstag
2062 9. Februar Pferd Donnerstag 2087 3. Februar Ziege Montag
2063 29. Januar Ziege Montag 2088 24. Januar Affe Samstag
2064 17. Februar Affe Sonntag 2089 10. Februar Hahn Donnerstag
2065 5. Februar Hahn Donnerstag 2090 30. Januar Hund Montag
2066 26. Januar Hund Dienstag 2091 18. Februar Schwein Sonntag
2067 14. Februar Schwein Montag 2092 7. Februar Ratte Donnerstag
2068 3. Februar Ratte Freitag 2093 27. Januar Ochse Dienstag
2069 23. Januar Ochse Mittwoch 2094 15. Februar Tiger Montag
2070 11. Februar Tiger Dienstag 2095 5. Februar Kaninchen Samstag
2071 31. Januar Kaninchen Samstag 2096 25. Januar Drachen Mittwoch
2072 19. Februar Drachen Freitag 2097 12. Februar Schlange Dienstag
2073 7. Februar Schlange Dienstag 2098 1. Februar Pferd Samstag
2074 27. Januar Pferd Samstag 2099 21. Januar Ziege Mittwoch
2075 15. Februar Ziege Freitag 2100 9. Februar Affe Dienstag
Das Datum des chinesischen Neujahrs (1912-2120) mit chinesischem Jahresnamen und Tierkreis

Ziege
Xīnwèi
Tiger
Gngyín
Hahn
Jǐyǒu
Drachen
Wchen
Schwein
Dīnghaì

Ratte
Rénzǐ
+
Ziege
Xīnwèi
+
Tiger
Gngyín

Affe
Rénshēn
+
Kaninchen
Xīnmǎo

Tiger
Jiǎyín
Hahn
Guǐyǒu
Drachen
Rénchén
Schwein
Xīnhaì
Pferd
Gngwǔ
Ochse
Jǐchǒu
Affe
Wshēn

Affe
Bǐngshēn
+
Kaninchen
Yǐmǎo

Hund
Jiǎxū
Schlange
Guǐsì
Ratte
Rénzǐ

Affe
Rénshēn
+
Kaninchen
Xīnmǎo

Hund
Wùxū
Schlange
Dngsì
Ratte
Bǐngzǐ

Affe
Bǐngshēn
+
Kaninchen
Yǐmǎo
+
Hund
Jiǎxū
+
Schlange
Guǐsì

Schlange
Dngsì
Ratte
Bǐngzǐ
Ziege
Yǐwèi
Tiger
Jiǎyín
Hahn
Guǐyǒu

Pferd
Wùwǔ
Ochse
Dīngchǒu
Affe
Bǐngshēn

Drachen
Gngchen
+
Schwein
Jǐhaì
+
Pferd
Wùwǔ

Pferd
Bǐngwǔ
Ochse
Yǐchǒu
20. Februar
Affe
Jiǎshēn

Drachen
Jiǎchén
+
Schwein
Guǐhaì
+
Pferd
Rénwǔ

Kaninchen
Dīngmǎo
Hund
Bǐngxū
Schlange
Ja
Ratte
Jiǎzǐ

Ziege
Guǐwèi
Tiger
Rényín
Hahn
Xīnyǒu
Drachen
Gngchen

Sagen und Legenden zufolge begann der Beginn des chinesischen Neujahrs mit einem mythischen Tier namens Nian (ein Tier, das unter dem Meer oder in den Bergen lebt) während des jährlichen Frühlingsfestes. Die Nian fraßen Dorfbewohner, besonders Kinder, mitten in der Nacht. [19] Ein Jahr lang beschlossen alle Dorfbewohner, sich vor der Bestie zu verstecken. Bevor die Dorfbewohner untertauchten, erschien ein alter Mann und sagte, er würde über Nacht bleiben und sich an den Nian rächen. Der alte Mann legte rote Papiere auf und zündete Feuerwerkskörper. Am Tag darauf kamen die Dorfbewohner in ihre Stadt zurück und sahen, dass nichts zerstört worden war. Sie nahmen an, dass der alte Mann eine Gottheit war, die gekommen war, um sie zu retten. Die Dorfbewohner verstanden dann, dass Yanhuang entdeckt hatte, dass Nian Angst vor der Farbe Rot und lauten Geräuschen hatte. [19] Dann wuchs die Tradition, wenn das neue Jahr nahte, die Dorfbewohner trugen rote Kleidung, hängten rote Laternen und rote Frühlingsrollen an Fenstern und Türen und benutzten Feuerwerkskörper und Trommeln, um die Nian zu verscheuchen. Von da an kam Nian nie wieder ins Dorf. Der Nian wurde schließlich von Hongjun Laozu, einem alten taoistischen Mönch, gefangen genommen. Danach zog sich Nian auf einen nahegelegenen Berg zurück. Der Name des Berges ist im Laufe der Jahre längst verloren gegangen. [20]

Es gibt auch ein Sprichwort, dass das Biest "Xi" und nicht Nian ist. Das Frühlingsfest umfasste Silvester und Neujahr. Xi ist eine Art schwaches Monster, und Nian ist von der Bedeutung her nicht mit den tierischen Bestien verwandt, es gleicht eher einer reifen Ernte. [ Klärung nötig ] Es gibt keine Aufzeichnungen über das Tier in den alten Texten, sondern nur in der chinesischen Folklore. Das Wort „Nian“ setzt sich aus den Wörtern „he“ und „Qian“ zusammen. Es bedeutet, dass das Getreide reich ist und die Ernte gut ist. Die Bauern lassen zum Jahresende die Ernte Revue passieren und sind auch für das kommende Jahr voller Erwartungen. [21]

Ursprungstheorie Bearbeiten

Es gibt verschiedene Theorien über den Ursprung des chinesischen Neujahrsfests, die am meisten akzeptierte ist, dass es von Kaiser Yao in der chinesischen Bronzezeit begonnen wurde. Als Kaiser Yao als Mantelführer den Thron bestieg, brachte er seine Untergebenen und sein Volk zusammen, um Himmel und Erde anzubeten. Der Tag seiner Amtseinführung wurde als Beginn eines Jahres festgelegt, und seitdem versammelten sich die Menschen, um die Anbetung jährlich zu vollziehen. [22]

Bevor die Neujahrsfeier eingeführt wurde, versammelten sich alte Chinesen und feierten das Ende der Ernte im Herbst. Dies war jedoch nicht das Mittherbstfest, bei dem sich Chinesen mit der Familie versammelten, um den Mond anzubeten. Die Klassiker der Poesie, ein Gedicht, das während des westlichen Zhou (1045 v. Chr. - 771 v. Chr.) Von einem anonymen Bauern geschrieben wurde, beschrieb die Traditionen, den 10. [23] Laut dem Gedicht reinigen die Leute während dieser Zeit Hirsestapel, stoßen Gäste mit Mijiu (Reiswein) an, töten Lämmer und kochen ihr Fleisch, gehen zum Haus ihres Herrn, stoßen auf den Herrn an und jubeln der Aussicht auf lange zusammen leben. Die Feier zum 10. Monat gilt als einer der Prototypen des chinesischen Neujahrsfests. [22]

Die Aufzeichnungen über die ersten chinesischen Neujahrsfeiern können bis in die Zeit der Streitenden Staaten (475 v. Chr. – 221 n. Chr.) zurückverfolgt werden. In dem Lüshi Chunqiu, im Bundesstaat Qin, wurde ein Exorzismus-Ritual zur Vertreibung von Krankheiten, genannt "Big Nuo" (大儺), aufgezeichnet, das am letzten Tag des Jahres durchgeführt wurde. [24] [25] Später vereinigte Qin China, und die Qin-Dynastie wurde gegründet und das Ritual verbreitete sich. Es entwickelte sich in den Tagen vor dem chinesischen Neujahrsfest zu der Praxis, das Haus gründlich zu putzen.

Die erste Erwähnung des Feierns zu Beginn eines neuen Jahres wurde während der Han-Dynastie (202 v. Chr. – 220 n. Chr.) aufgezeichnet. Im Buch Simin Yueling (四民月令), geschrieben von dem östlichen Han-Agronom Cui Shi (崔寔), wurde eine Feier beschrieben: „Der Anfangstag des ersten Monats heißt Zheng Ri. Ich bringe meine Frau und meine Kinder mit, um Vorfahren zu verehren und gedenke meines Vaters." Später schrieb er: "Kinder, Frau, Enkel und Urenkel servieren ihren Eltern Pfefferwein, machen ihren Toast und wünschen ihren Eltern gute Gesundheit. Es ist eine blühende Aussicht." [26] Die Anbetung der Vorfahren an Silvester wird von den Chinesen bis heute beibehalten. [27]

Han-Chinesen begannen auch, die Häuser von Bekannten zu besuchen und sich gegenseitig ein frohes neues Jahr zu wünschen. In Buch der späteren Han, Band 27, wurde aufgezeichnet, wie ein Bezirksbeamter mit einem Regierungssekretär zum Haus seines Präfekten ging, auf den Präfekten anstieß und die Verdienste des Präfekten lobte. [28] [29]

Während der Jin-Dynastie (266 – 420 n shousui (守歲). Es wurde im Artikel des westlichen Jin-Generals Zhou Chu beschrieben Fengtu Ji (風土記): "Am Ende eines Jahres beschenken und wünschen sich die Leute einander, nannten es Kuisui (饋歲) Leute luden andere mit Getränken und Essen ein, nannten es Biesui (别歲) an Silvester, die Leute blieben alle wach Nacht bis Sonnenaufgang, genannt Shousui (守歲)." [30] [31] Der Artikel verwendet das Wort chu xi (除夕) um Silvester anzuzeigen, und der Name wird bis heute verwendet.

Das Buch der nördlichen und südlichen Dynastien Jingchu Suishiji beschrieb die Praxis des Brennens von Bambus am frühen Morgen des Neujahrstages, [32] die zu einer Neujahrstradition der alten Chinesen wurde. Auch der Dichter und Kanzler der Tang-Dynastie Lai Gu beschrieb diese Tradition in seinem Gedicht Früher Frühling (早春): "新曆才将半纸开,小亭猶聚爆竿灰", bedeutet "Ein weiteres neues Jahr hat gerade als halbes Eröffnungsblatt begonnen, und die Familie versammelte sich um den Staub einer explodierten Bambusstange". [33] Diese Praxis wurde von alten Chinesen verwendet, um böse Geister zu verscheuchen, da das Brennen von Bambus die harte Pflanze laut knacken oder explodieren ließ.

Während der Tang-Dynastie etablierten die Menschen den Brauch des Sendens Bai Nian Krawatte (拜年帖), das sind Neujahrsgrußkarten. Es wird gesagt, dass der Brauch von Kaiser Taizong von Tang ins Leben gerufen wurde. Der Kaiser schrieb "普天同慶" (ganze Nation feiert zusammen) auf goldene Blätter und schickte sie an seine Minister. Die Geste des Kaisers verbreitete sich, und später wurde es allgemein üblich, dass Xuan-Papier anstelle von Blattgold verwendet wurde. [34] Eine andere Theorie ist, dass Bai Nian Krawatte wurde vom Namensschild der Han-Dynastie "門狀" (Türöffnung) abgeleitet. Als kaiserliche Prüfungen unabdingbar wurden und unter der Tang-Dynastie ihre Blütezeit erreichten, luden sich die Kandidaten ein, Schüler angesehener Lehrer zu werden, um Empfehlungsschreiben zu erhalten. Nach guten Prüfungsnoten ging ein Schüler mit einem Männer zhuang (门状) um ihre Dankbarkeit auszudrücken. Daher schließlich Männer zhuang wurde zu einem Symbol des Glücks, und die Leute begannen, sie am Neujahrstag an Freunde zu schicken und sie bei einem neuen Namen zu nennen. Bai Nian Krawatte (拜年帖, Neujahrsgrüße). [35]

Die Chunlian (Frühling Couplets) wurde von Meng Chang, einem Kaiser des Späteren Shu (935 – 965 n Jahr, der Feiertag, der den lang anhaltenden Frühling voraussieht). Wie von dem Funktionär der Song-Dynastie, Zhang Tangying, in seinem Buch beschrieben Shu Tao Wu, Band 2: Am Silvestertag befahl der Kaiser dem Gelehrten Xin Yinxun, die Verse auf Pfirsichholz zu schreiben und an die Schlafzimmertür des Kaisers zu hängen. [36] [37] Es wird angenommen, dass das Anbringen der Couplets an der Tür des Hauses in den Tagen vor dem neuen Jahr während der Song-Dynastie weit verbreitet war. Der berühmte Politiker, Literat, Philosoph und Dichter Wang Anshi hat den Brauch in seinem Gedicht "元日" (Neujahrstag) festgehalten. [38]

Ich
Ich
Ich
Ich
--王安石, (元日)

Unter dem Knallen von Feuerwerkskörpern ist ein Jahr zu Ende gegangen,
Der Frühlingswind hat dem Tusu-Wein warmen Atem geweht.
Während die aufgehende Sonne über jeden Haushalt scheint,
Die Leute werden die alten Couplets los und stellen die neuen auf.
--Wang Anshi, (Neujahr)

Das Gedicht Yuan Ri (元日) enthält auch das Wort "爆竹" (bao zhu, explodierender Bambus), von dem angenommen wird, dass es sich auf Feuerwerkskörper bezieht, anstatt auf die frühere Tradition des Brennens von Bambus, die in der chinesischen Sprache beide gleich genannt werden. Nachdem das Schießpulver in der Tang-Dynastie erfunden und unter der Song-Dynastie weit verbreitet war, änderten die Menschen die Tradition des Abfeuerns von Bambus, indem sie die Bambusstange mit Schießpulver füllten, was für lautere Explosionen sorgte. Später, unter dem Song, warfen die Leute den Bambus weg und begannen, das Schießpulver mit Papier in Zylinder zu wickeln, in Anlehnung an den Bambus. Der Böller hieß noch "爆竹", also die neuen und alten Traditionen gleichzusetzen. Es ist auch überliefert, dass die Leute in der Song-Dynastie die Feuerwerkskörper mit Hanfseilen verbanden und die "鞭炮" (bian pao, Schießpulverpeitsche) schufen. Sowohl "爆竹" als auch "鞭炮" werden von den heutigen Menschen immer noch verwendet, um das chinesische Neujahr und andere festliche Anlässe zu feiern. [39]

Während der Song-Dynastie begannen die Menschen auch, Kindern zur Feier des neuen Jahres Geld zu schenken. Das Geld wurde aufgerufen sui nian qian (随年钱), was "das Geld basierend auf dem Alter" bedeutet. Im Kapitel "Abschluss eines Jahres" (歲除) von Wulin jiushi (武林旧事), berichtete der Autor, dass Konkubinen des Kaisers hundertzwanzig Münzen für Prinzen und Prinzessinnen vorbereiteten, um ihnen ein langes Leben zu wünschen. [40]

Die Neujahrsfeierlichkeiten wurden unter der Yuan-Dynastie fortgesetzt, als die Menschen auch gaben nian gao (年糕, Jahreskuchen) an Verwandte. [41]

Die Tradition, chinesische Knödel zu essen jiaozi (餃子) wurde spätestens unter der Ming-Dynastie gegründet. Es ist im Buch beschrieben Youzhongzhi (酌中志): „Die Leute stehen am Neujahrstag um 5 Uhr morgens auf, räuchern und zünden Feuerwerkskörper an, werfen Türklinken oder Holzstäbe dreimal in die Luft, trinken Pfeffer und Thujawein, essen Knödel. Manchmal legen ein oder zwei Silbermünzen in Knödeln, und wer das Geld bekommt, wird ein Jahr des Glücks erlangen." [42] Moderne Chinesen legen auch andere vielversprechende Lebensmittel in Knödel: Datteln, die ein blühendes Neujahrsbonbon prophezeien, das süße Tage vorhersagt, und Nian Gao, das ein reiches Leben vorhersagt.

In der Qing-Dynastie war der Name du sui qian (壓歲錢, Neujahrsgeld) wurde an das Glücksgeld gegeben, das den Kindern zum neuen Jahr gegeben wurde. Das Buch Qing Jia Lu (清嘉錄) aufgezeichnet: "Älteste geben Kindern Münzen, die durch eine rote Schnur zusammengefädelt sind, und das Geld wird Ya Sui Qian genannt." [44] Der Name wird immer noch von modernen Chinesen verwendet. Das Glücksgeld wurde in einer von zwei Formen präsentiert: Zum einen waren Münzen auf einer roten Schnur aufgereiht, zum anderen ein bunter Geldbeutel voller Münzen. [45] [43]

Im Jahr 1928 verfügte die regierende Kuomintang-Partei, dass das chinesische Neujahr auf den 1. 1967, während der Kulturrevolution, wurden die offiziellen chinesischen Neujahrsfeiern in China verboten. Der Staatsrat der Volksrepublik China kündigte an, dass die Öffentlichkeit "die Bräuche ändern" solle, ein "revolutioniertes und kämpfendes Frühlingsfest" abhalten sollte, und da die Menschen am chinesischen Neujahrsabend arbeiten mussten, brauchten sie während des Frühlingsfestes keine Feiertage. Die alten Feierlichkeiten wurden 1980 wieder aufgenommen. [46]

Während das chinesische Neujahr in der Republik China (Taiwan) der offizielle Name für das chinesische Neujahr bleibt, wurde das Frühlingsfest stattdessen von der Volksrepublik China übernommen. Auf der anderen Seite bevorzugt die chinesische Diaspora im Ausland meist den Begriff Chinesisches Neujahr, und „Chinesisches Neujahr“ bleibt eine beliebte und bequeme Übersetzung für Menschen mit nicht-chinesischem Kulturhintergrund. Zusammen mit den Han-Chinesen innerhalb und außerhalb von Großchina feiern auch 29 der 55 ethnischen Minderheitengruppen in China das chinesische Neujahr. Korea, Vietnam, Singapur, Malaysia und Indonesien feiern es als offizielles Fest. [47]

Das chinesische Neujahr wird in einigen Ländern und Gebieten mit einer beträchtlichen chinesischen Bevölkerung als Feiertag gefeiert. Da das chinesische Neujahrsfest jedes Jahr an verschiedenen Wochentagen auf einen anderen Tag des Gregorianischen Kalenders fällt, entscheiden sich einige dieser Regierungen dafür, die Arbeitstage zu verschieben, um einen längeren Feiertag zu berücksichtigen. In einigen Ländern kommt am darauffolgenden Werktag ein gesetzlicher Feiertag hinzu, wenn Neujahr (als Feiertag) auf ein Wochenende fällt, wie im Fall von 2013, wo Silvester (9. Februar) auf Samstag fällt und der Neujahr (10. Februar) am Sonntag. Je nach Land kann der Feiertag unterschiedlich bezeichnet werden, gebräuchliche Namen sind "Chinesisches Neujahr", "Mondneujahr", "Neujahrsfest" und "Frühlingsfest".

Bei Neujahrsfeiern außerhalb Chinas und der chinesischen Diaspora (wie Koreas Seollal und Vietnams Tt), siehe den Artikel zum Mondneujahr.

Informationen zu anderen Ländern und Regionen, in denen das chinesische Neujahr gefeiert wird, aber kein offizieller Feiertag, finden Sie in der folgenden Tabelle.

Land und Region Offizieller Name Beschreibung Anzahl der Tage
Malaysia Tahun Baru Cina Halber Tag am chinesischen Neujahrsabend und an den ersten 2 Tagen des chinesischen Neujahrs. [ Zitat benötigt ] 2 [48] [49]
Singapur Chinesisches Neujahr Die ersten 2 Tage des chinesischen Neujahrs. [50] 2
Brunei Tahun Baru Cina Halbtags am chinesischen Neujahrsabend und am ersten Tag des chinesischen Neujahrs. [51] 1
Hongkong Mondneujahr Die ersten 3 Tage des chinesischen Neujahrs. [52] 3
Macao Novo Ano Lunar Die ersten 3 Tage des chinesischen Neujahrs [53] 3
Indonesien Tahun Baru Imlek (Sin Cia) Der erste Tag des chinesischen Neujahrs. [54] [55] 1
Festlandchina Frühlingsfest (Chūn Jié) Die ersten 3 Tage des chinesischen Neujahrs. Zusätzliche Feiertage werden de facto hinzugefügt, indem die Wochenendtage vor und nach den drei Feiertagen angepasst werden, was zu einer ganzen Woche Feiertag führt, die als Goldene Woche bekannt ist. [56] [57] Während der Chunyun-Urlaubsreisezeit. 3 (offizielle Feiertage) / 7 (de facto Feiertage)
Philippinen Bagong Taong Tsino Halbtags am chinesischen Neujahrsabend und am ersten Tag des chinesischen Neujahrs. [58] 1
Südkorea Koreanisches Neujahr (Seollal) Die ersten 3 Tage des chinesischen Neujahrs. 3
Taiwan Mondneujahr / Frühlingsfest Halbtags am chinesischen Neujahrsabend und an den ersten 3 Tagen des chinesischen Neujahrs. [59] [60] 4 [61]
Thailand Wan Trut Chin (Chinesischer Neujahrstag) Beobachtet von Thai-Chinesen und Teilen des Privatsektors. In der Regel drei Tage lang gefeiert, beginnend am Tag vor dem chinesischen Neujahrsfest. Das chinesische Neujahr wird in den Provinzen Narathiwat, Pattani, Yala, Satun [62] und Songkhla als Feiertag begangen. [50] 1
Vietnam Tết Nguyên Đán (vietnamesisches Neujahr) Die ersten 3 Tage des chinesischen Neujahrs. 3
Surinam Maan Nieuwjaar Der erste Tag des chinesischen Neujahrs. 1

Rote Couplets und rote Laternen sind an den Türrahmen angebracht und erhellen die Atmosphäre. Die Luft ist erfüllt von starken chinesischen Emotionen. In Geschäften in Peking, Shanghai, Wuhan und anderen Städten haben Produkte im traditionellen chinesischen Stil begonnen, Modetrends anzuführen. Kaufen Sie sich einen Mantel im chinesischen Stil, besorgen Sie Ihren Kindern Tigerkopfhüte und -schuhe und dekorieren Sie Ihr Zuhause mit einigen schönen roten chinesischen Knoten, dann haben Sie ein authentisches Frühlingsfest im chinesischen Stil.

Während des Festivals bereiten Menschen in ganz China verschiedene Gourmetgerichte für ihre Familien und Gäste zu. Beeinflusst von den blühenden Kulturen sehen und schmecken Lebensmittel aus verschiedenen Orten völlig unterschiedlich. Unter ihnen sind die bekanntesten Knödel aus Nordchina und Tangyuan aus Südchina.

Vorherige Tage Bearbeiten

Am achten Tag des Mondmonats vor dem chinesischen Neujahrsfest Laba Feiertag ( 腊八 臘八 lab ), ein traditioneller Brei, Laba-Brei ( 腊八粥 臘八粥 làbā zhōu ), wird in Erinnerung an ein altes Fest serviert, genannt La, die kurz nach der Wintersonnenwende stattfand. [64] An diesem Tag werden auch Essiggurken wie der Laba-Knoblauch hergestellt, der durch Essig grün wird. Für diejenigen, die Buddhismus praktizieren, gilt der Laba-Feiertag auch als Bodhi-Tag. Layue ( 腊月 臘月 Layuè ) ist ein Begriff, der oft mit dem chinesischen Neujahr in Verbindung gebracht wird, da er sich auf die Opfer zu Ehren der Götter im zwölften Mondmonat bezieht, daher sind die Wurstwaren des chinesischen Neujahrs bekannt als larou ( 腊肉 臘肉 làròu ). Der Haferbrei wurde von den Hausfrauen beim ersten Tageslicht zubereitet, wobei die erste Schüssel den Vorfahren der Familie und den Hausgottheiten gereicht wurde. Anschließend wurde jedem Familienmitglied eine Schüssel serviert, die Reste wurden an Verwandte und Freunde verteilt. [65] In manchen chinesischen Haushalten wird es heute noch als besonderes Frühstück serviert. Das Konzept des "La-Monats" ähnelt dem Advent im Christentum. Viele Familien essen am chinesischen Neujahrsabend vegetarisch, Knoblauch und Fleischkonserven werden am chinesischen Neujahrstag gegessen.

An den Tagen unmittelbar vor der Neujahrsfeier reinigen chinesische Familien ihre Häuser gründlich. Es gibt ein kantonesisches Sprichwort "Waschen Sie den Dreck auf" nin ya baat" (Chinesisch: 年廿八,洗邋遢 pinyin: nián niàn bā, xǐ lātà Jyutping: nin4 jaa6 baat3, sai2 laap6 taap3 (laat6 taat3) ), aber die Praxis ist nicht beschränkt auf nin ya baat (am 28. Tag des Monats 12). Es wird angenommen, dass die Reinigung das Pech des vergangenen Jahres hinwegfegt und ihre Häuser für das Glück bereit macht. Besen und Kehrschaufel werden am ersten Tag weggeräumt, damit das neu angekommene Glück nicht weggefegt werden kann. Manche Leute geben ihren Häusern, Türen und Fensterrahmen einen neuen Anstrich mit roter Farbe, Dekorateure und Kleiderbügel sorgen für einen Jahresendgeschäftsansturm vor dem chinesischen Neujahr. [66] Häuser sind oft mit Papierausschnitten chinesischer glücksverheißender Sätze und Verse dekoriert. Auch der Kauf neuer Kleidung und Schuhe symbolisiert einen Neuanfang. Alle Haarschnitte müssen vor Neujahr abgeschlossen sein, da das Schneiden von Haaren zu Neujahr aufgrund der gleichnamigen Natur des Wortes "Haar" (fa) und des Wortes für "Wohlstand" als Pech gilt. Von den Unternehmen wird erwartet, dass sie alle ausstehenden Schulden für das Jahr vor Silvester abbezahlen, bis hin zu Dankbarkeitsschulden. Daher ist es gängige Praxis, engen Geschäftspartnern und weiteren Familienmitgliedern Geschenke und Reis zu schicken.

In vielen Haushalten, in denen Buddhismus oder Taoismus vorherrschen, werden Hausaltäre und Statuen gründlich gereinigt und Dekorationen, die im vergangenen Jahr zur Dekoration von Altären verwendet wurden, werden eine Woche vor Beginn des neuen Jahres abgenommen und verbrannt, um sie durch neue Dekorationen zu ersetzen. Taoisten (und in geringerem Maße Buddhisten) werden auch "Götter zurück in den Himmel schicken" (Chinesisch: 送神 pinyin: singshén ), ein Beispiel wäre das Verbrennen eines Papierbildnisses von Zao Jun, dem Küchengott, dem Protokollführer der Familienfeiern. Dies geschieht, damit der Küchengott dem Jadekaiser von den Übertretungen und guten Taten des Familienhaushalts berichten kann. Familien bieten oft süße Speisen (wie Süßigkeiten) an, um die Gottheiten zu "bestechen", damit sie gute Dinge über die Familie berichten.

Vor dem Wiedersehensessen wird ein Dankgebet gehalten, um den sicheren Übergang des vergangenen Jahres zu feiern. Konfuzianisten nutzen die Gelegenheit, sich an ihre Vorfahren zu erinnern, und diejenigen, die vor ihnen gelebt haben, werden verehrt. Manche Menschen sprechen aufgrund des Einflusses des Christentums kein buddhistisches Gebet, sondern stattdessen ein christliches Gebet.

Chinesisches Silvester Bearbeiten

Das größte Ereignis eines jeden chinesischen Silvesterabends ist das jährliche Wiedersehensessen. An den Tischen werden Gerichte aus speziellen Fleischsorten serviert, als Hauptgang für das Abendessen und als Geschenk für das neue Jahr. Dieses Essen ist vergleichbar mit dem Thanksgiving-Dinner in den USA und ähnlich dem Weihnachtsessen in anderen Ländern mit einem hohen Anteil an Christen.

In Nordchina ist es üblich, Jiaozi oder Knödel nach dem Abendessen gegen Mitternacht zuzubereiten. Knödel symbolisieren Reichtum, weil ihre Form einem chinesischen Sycee ähnelt. Im Gegensatz dazu ist es im Süden üblich, einen klebrigen Neujahrskuchen (Niangao) zu backen und in den kommenden Tagen Teile davon an Verwandte und Freunde zu verschenken. Niángāo [Pinyin] bedeutet wörtlich „Neujahrskuchen“ mit einer homophonen Bedeutung von „von Jahr zu Jahr zunehmend erfolgreicher“. [67]

Nach dem Abendessen gehen einige Familien Stunden vor Beginn des neuen Jahres in die örtlichen Tempel, um für ein erfolgreiches neues Jahr zu beten, indem sie den ersten Räucherstäbchen des Jahres entzünden. Traditionell wurden Feuerwerkskörper angezündet, um böse Geister zu verscheuchen, wobei die Haushaltstüren versiegelt waren, um erst am neuen Morgen in einem Ritual namens "Öffnen der Tür des Glücks" ( 开财门 開財門 kāicáimén ). [68]

Ab 1983 wurde die CCTV Silvestergala wird in China vier Stunden vor Beginn des neuen Jahres ausgestrahlt und dauert bis zum darauffolgenden frühen Morgen. Das Anschauen ist in China nach und nach zur Tradition geworden. Der letzte Countdown zum neuen Jahr wird traditionell von den Gastgebern gegen Ende der Show angeführt. Eine Tradition, am chinesischen Neujahrsabend spät ins Bett zu gehen oder sogar die ganze Nacht und den ganzen Morgen wach zu bleiben, bekannt als shouui (守岁), wird immer noch praktiziert, da man davon ausgeht, dass es die Langlebigkeit der Eltern erhöht.

Erster Tag Bearbeiten

Der erste Tag ist für die Begrüßung der Gottheiten des Himmels und der Erde, die offiziell um Mitternacht beginnt. Es ist eine traditionelle Praxis, Feuerwerkskörper zu entzünden, Bambusstöcke und Feuerwerkskörper zu verbrennen und so viel Lärm wie möglich zu machen, um die bösen Geister zu vertreiben, die von eingekapselt werden nian von denen der Begriff Guo Nian abgeleitet wurde. Einige halten das Anzünden von Feuer und das Verwenden von Messern für Pech am Neujahrstag, daher werden alle zu verzehrenden Lebensmittel an den Tagen zuvor gekocht. An diesem Tag gilt es als Unglück, den Besen zu benutzen, da das Glück nicht symbolisch "weggefegt" werden soll.

Am wichtigsten ist, dass der erste Tag des chinesischen Neujahrs eine Zeit ist, um die Ältesten zu ehren, und Familien besuchen die ältesten und ältesten Mitglieder ihrer Großfamilie, normalerweise ihre Eltern, Großeltern und Urgroßeltern.

Einige Familien laden möglicherweise eine Löwentanzgruppe als symbolisches Ritual ein, um das chinesische Neujahr einzuleiten und böse Geister aus dem Gelände zu vertreiben. Familienmitglieder, die verheiratet sind, geben auch rote Umschläge mit Bargeld, bekannt als lai sehen (Kantonesisch: 利事 ) oder angpow (Hokkien und Teochew), oder Hongbao (Mandarin), eine Form des Segens und zur Unterdrückung des Alterns und der Herausforderungen, die mit dem kommenden Jahr verbunden sind, für jüngere Familienmitglieder, hauptsächlich Kinder und Jugendliche. Geschäftsleiter geben ihren Mitarbeitern auch Boni in roten Päckchen für Glück, reibungsloses Segeln, gute Gesundheit und Wohlstand.

Während Feuerwerkskörper und Böller traditionell sehr beliebt sind, haben einige Regionen sie aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Brandgefahr verboten. Aus diesem Grund haben verschiedene Stadtregierungen (z. B. Kowloon, Peking, Shanghai seit einigen Jahren) in bestimmten Bezirken der Stadt ein Verbot von Feuerwerkskörpern und Böllern erlassen. Als Ersatz wurden von den Regierungen in Hongkong und Singapur große Feuerwerkskörper ins Leben gerufen. Es ist jedoch eine Tradition, dass die indigenen Völker der ummauerten Dörfer der New Territories in Hongkong in begrenztem Umfang Böller entzünden und Feuerwerkskörper abfeuern dürfen.

Zweiter Tag Bearbeiten

Der zweite Tag des chinesischen Neujahrs, bekannt als "Anfang des Jahres" ( 开年 開年 kāinián ), [69] besuchten verheiratete Töchter ihre leiblichen Eltern, Verwandten und engen Freunde. (Traditionally, married daughters didn't have the opportunity to visit their birth families frequently.)

During the days of imperial China, "beggars and other unemployed people circulate[d] from family to family, carrying a picture [of the God of Wealth] shouting, "Cai Shen dao!" [The God of Wealth has come!]." [70] Householders would respond with "lucky money" to reward the messengers. Business people of the Cantonese dialect group will hold a 'Hoi Nin' prayer to start their business on the 2nd day of Chinese New Year so they will be blessed with good luck and prosperity in their business for the year.

As this day is believed to be The Birthday of Che Kung, a deity worshipped in Hong Kong, worshippers go to Che Kung Temples to pray for his blessing. A representative from the government asks Che Kung about the city's fortune through kau cim.

Third day Edit

The third day is known as "red mouth" ( 赤口 Chìkǒu ). Chikou is also called "Chigou's Day" ( 赤狗日 Chìgǒurì ). Chigou, literally "red dog", is an epithet of "the God of Blazing Wrath" (Chinese: 熛怒之神 pinyin: Biāo nù zhī shén ). Rural villagers continue the tradition of burning paper offerings over trash fires. It is considered an unlucky day to have guests or go visiting. [71] Hakka villagers in rural Hong Kong in the 1960s called it the Day of the Poor Devil and believed everyone should stay at home. [72] This is also considered a propitious day to visit the temple of the God of Wealth and have one's future told.

Fourth day Edit

In those communities that celebrate Chinese New Year for 15 days, the fourth day is when corporate "spring dinners" kick off and business returns to normal. Other areas that have a longer Chinese New Year holiday will celebrate and welcome the gods that were previously sent on this day.

Fifth day Edit

This day is the god of Wealth's birthday. In northern China, people eat jiaozi, or dumplings, on the morning of powu (Chinese: 破五 pinyin: pòwǔ ). In Taiwan, businesses traditionally re-open on the next day (the sixth day), accompanied by firecrackers.

It is also common in China that on the 5th day people will shoot off firecrackers to get Guan Yu's attention, thus ensuring his favor and good fortune for the new year. [73]

Sixth day Edit

The sixth day is Horse's Day, on which people drive away the Ghost of Poverty by throwing out the garbage stored up during the festival. The ways vary but basically have the same meaning—to drive away the Ghost of Poverty, which reflects the general desire of the Chinese people to ring out the old and ring in the new, to send away the previous poverty and hardship and to usher in the good life of the New Year. [74]

Seventh day Edit

The seventh day, traditionally known as Renri (the common person's birthday), is the day when everyone grows one year older. In some overseas Chinese communities in Southeast Asia, such as Malaysia and Singapore, it is also the day when tossed raw fish salad, yusheng, is eaten for continued wealth and prosperity.

For many Chinese Buddhists, this is another day to avoid meat, the seventh day commemorating the birth of Sakra, lord of the devas in Buddhist cosmology who is analogous to the Jade Emperor.

Eighth day Edit

Another family dinner is held to celebrate the eve of the birth of the Jade Emperor, the ruler of heaven. People normally return to work by the eighth day, therefore the Store owners will host a lunch/dinner with their employees, thanking their employees for the work they have done for the whole year.

Ninth day Edit

The ninth day of the New Year is a day for Chinese to offer prayers to the Jade Emperor of Heaven in the Daoist Pantheon. [75] The ninth day is traditionally the birthday of the Jade Emperor. This day, called Ti Kong Dan (Chinese: 天公誕 Pe̍h-ōe-jī: Thiⁿ-kong Tan ), Ti Kong Si (Chinese: 天公生 Pe̍h-ōe-jī: Thiⁿ-kong Siⁿ/Thiⁿ-kong Seⁿ ) oder Pai Ti Kong ( 拜天公 Pài Thiⁿ-kong ), is especially important to Hokkiens, even more important than the first day of the Chinese New Year. [76]

Come midnight of the eighth day of the new year, Hokkiens will offer thanks to the Emperor of Heaven. A prominent requisite offering is sugarcane. [76] Legend holds that the Hokkien were spared from a massacre by Japanese pirates by hiding in a sugarcane plantation during the eighth and ninth days of the Chinese New Year, coinciding with the Jade Emperor's birthday. [76] Since "sugarcane" ( 甘蔗 kam-chià ) is a near homonym to "thank you" ( 感謝 kám-siā ) in the Hokkien dialect, Hokkiens offer sugarcane on the eve of his birthday, symbolic of their gratitude. [76]

In the morning of this birthday (traditionally anytime from midnight to 7 am), Taiwanese households set up an altar table with 3 layers: one top (containing offertories of six vegetables (Chinese: 六齋 pinyin: liù zhāi ), noodles, fruits, cakes, tangyuan, vegetable bowls, and unripe betel, all decorated with paper lanterns) and two lower levels (containing the five sacrifices and wines) to honor the deities below the Jade Emperor. [75] The household then kneels three times and kowtows nine times to pay obeisance and wish him a long life. [75]

Incense, tea, fruit, vegetarian food or roast pig, and gold paper is served as a customary protocol for paying respect to an honored person.

Tenth day Edit

The Jade Emperor's birthday party is celebrated on this day.

Fifteenth day Edit

The fifteenth day of the new year is celebrated as "Yuanxiao Festival" ( 元宵节 元宵節 Yuán xiāo jié ), also known as "Shangyuan Festival" ( 上元节 上元節 Shàng yuán jié ) or the Laternenfest (otherwise known as Chap Goh Mei ( 十五暝 Shíwǔmíng 'the fifteen night') in Hokkien). Rice dumplings tangyuan ( 汤圆 湯圓 tang yuán ), a sweet glutinous rice ball brewed in a soup, are eaten this day. Candles are lit outside houses as a way to guide wayward spirits home. This day is celebrated as the Lantern Festival, and families walk the street carrying lighted lantern.

In China and Malaysia, this day is celebrated by individuals seeking a romantic partner, akin to Valentine's Day. [77] Nowadays, single women write their contact number on mandarin oranges and throw them in a river or a lake after which single men collect the oranges and eat them. The taste is an indication of their possible love: sweet represents a good fate while sour represents a bad fate.

This day often marks the end of the Chinese New Year festivities.

A reunion dinner (nián yè fàn) is held on New Year's Eve during which family members gather for a celebration. The venue will usually be in or near the home of the most senior member of the family. The New Year's Eve dinner is very large and sumptuous and traditionally includes dishes of meat (namely, pork and chicken) and fish. Most reunion dinners also feature a communal hot pot as it is believed to signify the coming together of the family members for the meal. Most reunion dinners (particularly in the Southern regions) also prominently feature specialty meats (e.g. wax-cured meats like duck and Chinese sausage) and seafood (e.g. lobster and abalone) that are usually reserved for this and other special occasions during the remainder of the year. In most areas, fish ( 鱼 魚 ) is included, but not eaten completely (and the remainder is stored overnight), as the Chinese phrase "may there be surpluses every year" ( 年年有余 年年有餘 niánnián yǒu yú ) sounds the same as "let there be fish every year." Eight individual dishes are served to reflect the belief of good fortune associated with the number. If in the previous year a death was experienced in the family, seven dishes are served.

Other traditional foods consists of noodles, fruits, dumplings, spring rolls, and Tangyuan which are also known as sweet rice balls. Each dish served during Chinese New Year represents something special. The noodles used to make longevity noodles are usually very thin, long wheat noodles. These noodles are longer than normal noodles that are usually fried and served on a plate, or boiled and served in a bowl with its broth. Expectedly, the noodles symbolize the wish for a long life. The fruits that are typically selected would be oranges, tangerines, and pomelos as they are round and "golden" color symbolizing fullness and wealth. Their lucky sound when spoken also brings good luck and fortune. The Chinese pronunciation for orange is 橙 (chéng /chnng/), which sounds the same as the Chinese for 'success' (成). One of the ways to spell tangerine(桔 jú /jyoo/) contains the Chinese character for luck (吉 jí /jee/). Pomelos is believed to bring constant prosperity. Pomelo in Chinese (柚 yòu /yo/) sounds similar to 'to have' (有 yǒu), disregarding its tone, however it sounds exactly like 'again' (又 yòu). Dumplings and spring rolls symbolize wealth, whereas sweet rice balls symbolize family togetherness.

Red packets for the immediate family are sometimes distributed during the reunion dinner. These packets contain money in an amount that reflects good luck and honorability. Several foods are consumed to usher in wealth, happiness, and good fortune. Several of the Chinese food names are homophones for words that also mean good things.

Many places in China still follow the tradition of eating only vegetarian food on the first day of the New Year, as it is believed that doing so will bring joy and peace into their lives for the whole year.

Like many other New Year dishes, certain ingredients also take special precedence over others as these ingredients also have similar-sounding names with prosperity, good luck, or even counting money.


What happens at Chinese New Year?

Chinese New Year is not just any ordinary celebration. In fact, it’s the country’s most significant, which is no small feat considering there are a seriously large number in the Chinese calendar. Chinese people say Guo Nian (过年), which is literally translated as pass over Nian, but actually means to celebrate the Chinese New Year.

Chinese New Year is also called Spring Festival. Running over seven days, Chinese New Year is a public holiday throughout the whole country. If you’re traveling during this time, expect to find unusually quiet streets in otherwise busy cities. On the other hand, domestic travel to just about any destination in China can be a challenge.

People take advantage of the opportunity to slow down by visiting family and friends (often in some other part of the country). It’s a time of reunion and reconnection. Everyone tries to return to their hometown to reunite with parents and relatives.


In Chinese Traditional Calendar:

Preparation Works:

23rd (in northern China) or 24th (in southern China) of Dec.:

To worship Kitchen God (Zao Wang Ye), and eat malt sugar candy (Tang Gua).

It is believed that every family has a Kitchen God that is guarding in their house, who will go back to heaven on that day and report everything that happened in this family in the past year.

Beautiful firecrackers are used to see off all Kitchen Gods, and malt sugar candies are offered to make them feel sticky and sweet so that they won't say any bad things about the family.

mv2.jpg/v1/fill/w_200,h_143,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/%E7%B3%96%E7%93%9C.jpg" />

Malt Sugar Candy or Tanggua, the traditional food of Chinese New Year.

To clean the entire house, and set up auspicious decorations.

Shopping for new clothes, cooking or buying food for the holidays, getting haircuts, and so on.

Celebration and Custom of the Spring Festival

30th of Dec. the Eve of the Spring Festival:

Paste couplets and door gods

Prepare and eat feast dinner with family

Welcome the Kitchen God back

Make dumplings for the next few days

Watch Spring Festival Gala (or Chun Wan) on TV

Stay up late till midnight (some places stay awake the whole night) to welcome the new year​

Set firecrackers (nowadays not allowed in many places in China because of the environment)

Hand out money (Yasuiqian) in red envelopes to kids.

mv2.jpg/v1/fill/w_199,h_133,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/%E7%BA%A2%E5%8C%85.jpg" />

Worship heaven and ancestors

Visit and pray on temples for religious people

Wear new clothes and visit important relatives (usually father's parents, or the man's parents for married couples)

Send new year's greetings to family and friends

Eat Dumpling in northern China, or Sticky Rice Cake (Nian Gao) or Glutinous Rice Ball (Tangyuan) in the south;

mv2.jpg/v1/fill/w_200,h_133,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/%E7%83%9F%E8%8A%B1.jpg" />

Visit mother's parents or woman&rsquos parents for married couples

Hand out gifts, like candy or dessert, or money in red envelopes to kids

Eat noodle, dumpling, and feast with family

In some southern places in China, eat the Opening Spring Festival Banquet (Kainianfan) that includes certain types of auspicious dishes.

Visit other relatives and friends, and have a feast with them.

Welcome and worship God of Wealth

Sweep the floor and throw out the trash to send away the God of Poverty

Set firecrackers and eat dumplings

In some places of southern China, bosses would hand out Give Money (Lishi) in red envelopes to employees.

mv2.jpg/v1/fill/w_160,h_252,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/%E8%B4%A2%E7%A5%9E.jpg" />

Picture of God of Wealth in Chinese Culture

Hold worship ceremonies to different deities in different places and religions

Visit performances like Dragon and Lion Dances

Participate in different, local celebrations

Many people would go back to work nowadays.

Prepare for the Lantern Festival on the 15th of Jan.

mv2.jpg/v1/fill/w_180,h_101,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01,blur_2/%E5%85%83%E5%AE%B5%E8%8A%82.jpg" />


When is the lunar new year?

The Spring Festival is celebrated either in January or February depending on a "lunisolar" calendar, a combination of a lunar or moon-based calendar and a solar calendar like the one that is used in much of the Western world. (Most dates internationally are expressed in the Gregorian calendar, which is based only on the Earth's orbit around the sun.)

The traditional calendar uses lunar months, but adds in a solar component to account for drift. Some years, an extra lunar month is needed to keep the new year in its correct alignment with the seasons.

"The Chinese New Year falls on the first day of the first month in the lunar calendar," Jianguo Chen, associate professor of Chinese at the University of Delaware, told Live Science. That's usually the second new moon after the winter solstice. In the Gregorian calendar, the first day of the festival occurs on the new moon between Jan. 21 and Feb. 20.

In 2021, the Lunar New Year will be celebrated on Feb. 12.

The Chinese lunisolar calendar is divided into lunar cycles of 60 years, and each cycle is further divided into five smaller cycles of 12 years each. Each year is represented by an animal in the Chinese zodiac: rat, ox, tiger, rabbit, dragon, snake, horse, sheep, monkey, rooster, dog and pig. In 2021, the sign of the Chinese zodiac will transition from the rat to the ox.

"Traditional Chinese timekeeping relies on a sexagesimal system, called 'Heavenly Stems and Earthly Branches,'" Lotus Perry, instructor in Chinese language and culture at the University of Puget Sound in Tacoma, Washington, and director of the Chinese Reconciliation Project Foundation in Tacoma, told Live Science. "The matching of the 10 stems and 12 branches (stem-branch), paired with the 12 zodiac animals, yields a total of 60 possible combinations."


Traditional holidays are generally celebrated in Chinese-speaking regions. For the most part however, only Chinese New Year, Qingming Festival, the Dragon Boat Festival and Mid-Autumn Festival are statutory public holidays. This is the case in both mainland China and Taiwan whilst Hong Kong and Macau also observe Buddha's Birthday and Chung Yeung Festival. In Singapore, Chinese New Year is the only traditional Chinese public holiday, likewise with Malaysia.

Each region has its own holidays on top of this condensed traditional Chinese set. Mainland China and Taiwan observe patriotic holidays, Hong Kong and Macau observe Christian holidays, and Malaysia and Singapore celebrate Malay and Indian festivals.


8. How Is Chinese New Year Celebrated?

The Chinese New Year has various forms of celebration unique to different regions and ethnicities. However, there are many traditions that are almost always included.

Chinese You'll see a lot of red lanterns during Chinese New Year

Visiting family members, decorating, giving gifts and greetings, having a big family meal, and doing some religious practices such as making offerings to ancestors or lighting incense, are some of the most common essentials.

Before the festival starts, another widespread tradition is to do a thorough house cleaning and to acquire new clothes in order to start the new year fresh and on a good (auspicious) note.

Nowadays, many of the traditions still follow the older customs, but obviously also with the addition of new developments. Families gather around to watch CCTV’s New Year Gala show during the ‘Reunion Dinner’, and stay up to watch fireworks at midnight.

Many families will spend the next few days visiting relatives, going to temples, or spending time playing games and resting at home.


Chinese celebrate Spring Festival in new ways as millions stay put

BEIJING, Feb. 13 (Xinhua) -- When firecrackers were set off to celebrate the Spring Festival, millions of Chinese chose not to go back to their hometowns for family gatherings, opting instead to stay where they were for the most important holiday of the year.

As a part of the preventative measures against COVID-19, China has encouraged people to stay locally for the Chinese New Year, inducing new changes to how people celebrate the holiday, such as the increasing use of online services and local tours.

STAY-LOCAL DRIVE

Su Jianxiong, a postgraduate in Central South University of Forestry and Technology, central China's Hunan Province, spent his first Chinese New Year away from home.

On New Year's Eve, traditionally one of the most important occasions of family reunion, Su was invited to dinner hosted by the university. He also received a gift package including masks, disinfectants, nuts and chocolates from the school.

Su, who hails from Zhejiang Province, about 1,000 km away, chose to stay at the school to avoid potential risks of infection during the trip and spend more time preparing for his thesis.

"The care and hospitality shown by the university gave me a homely feeling," Su said.

Another large group responding to the stay-put call is migrant workers.

A survey led by the China Association for Labor Studies showed, among over 57,000 respondents in about 480 enterprises, 75.38 percent of migrant workers chose to stay at their current enterprises or cities for the Spring Festival this year.

Li Baojun, a worker in Daxing district in southern Beijing, which recently witnessed a resurgence of sporadic COVID-19 cases, decided to stay put instead of going back to his hometown in east China's Anhui Province.

The Daxing district government has offered shopping coupons, phone data packages and free online reading services to migrant workers like Li.

"Everything is smooth here, and my wife understands my decision of not returning home this year as it is for the sake of safety," Li said.

MOVING ONLINE

Ye Sifan, who works in the southwestern Chinese city of Chongqing, decided not to return to her hometown in north China's Hebei Province. Instead, she celebrated the festival with two other colleagues by booking a table for New Year's Eve dinner through a food delivery platform.

"I got a seven-course meal for 398 yuan (about 61.65 U.S. dollars), which is a decent New Year's Eve dinner," Ye said.

Traditionally, the dinner is homemade or enjoyed together with families at restaurants. This year, however, a new trend with the surging popularity of semi-finished products and online offerings has been seen.

Staff members from the federation of trade unions of Jiulongpo District of Chongqing distribute Spring Festival gift packs to employees who choose to stay put during the Spring Festival holiday at a company in Chongqing, southwest China, Jan. 28, 2021. (Xinhua/Liu Chan)

According to statistics from China's major online food delivery platform Ele.me in early February, the number of brands and stores offering New Year's Eve dinner sets surged by 164 percent and 260 percent, respectively, compared with the same period last year.

The number of New Year's Eve dinner sets that were offered surged nearly three times compared with the figure last year.

More people have also opted to shop online for the Spring Festival.

China's Ministry of Commerce launched a campaign in late January to promote online shopping by offering online vouchers for the Spring Festival.

In Hunan Province, online sales have exceeded 9.8 billion yuan since the launch of the campaign, up 14.7 percent year on year, according to the provincial department of commerce.

TRAVELING LOCAL

Ye Lusha, a Beijing resident, canceled her travel plan to the tropical city of Sanya in south China's Hainan Province this year. Yet family trips are not completely off the table.

Ye's new plan is to take her parents to the Great Wall and enjoy a hot spring bath afterward.

"My parents are really anticipating the trip although it's local. Against the backdrop of the epidemic, we have come to appreciate the simple things around us more than ever," Ye said.

Many Chinese travel agencies have rolled out services focusing on "local trips" to meet the travel demands such as Ye's.

Dai Yu, a marketing director of online travel agency Trip.com Group, said the company provides private tours that cater to those who want to travel locally in a family unit.

"Through private tour using an independent vehicle as well as family dinner service on New Year's Eve, cross-infection can be avoided while ensuring quality time for the family," Dai said.

When it comes to short trips, an increased preference for suburban resort hotels has been seen among customers, with most rooms in popular scenic spots booked up.

A number of hotels in Changsha, capital of Hunan Province, have promoted "hotel vacations" for local residents. Some also organized reading events and exhibitions in the hotel for families to enjoy together.

Due to the limitation on the flow of people, Beijing held online temple fairs to showcase traditional crafts and cooking skills.

Starting Feb. 8, tourists can also book free tours to Beijing's parks. Tickets to the Summer Palace, a famous tourist site, have been fully booked up for the first five days of the Chinese New Year.


Traditional Foods

The Chinese New Year’s Eve meal is the most important dinner of the year. Typically, families gather at a designated relative’s house for dinner, but these days, many families often celebrate New Year’s Eve dinner at a restaurant. Many restaurants require reservations months in advance.

There are also some families that hire a professional chef to come cook at their house. Chefs are often busy running from one home to another cooking dinners for different families on New Year’s Eve.

Chinese New Year is a 15-day celebration and each day, many families rotate celebrations between homes of their relatives. The festivities are day-long and sometimes, a family ends up cooking two meals for their relatives, once at lunch and once at dinner.

These dishes used to be all made from scratch, but now people can easily buy them prepackaged at the supermarkets.


Schau das Video: Chapter 4 Audiobook. Chinese Cinderella